Young lady

Die dreibeinige Struktur ist die tragende Idee des von Paolo Rizzatto im Jahr 1991 entworfenen Sessels young lady.

Young Lady

Alias_YoungLady_Video

The collection

YoungLady collection
Young Lady collection

Der Entwurf des Sessels vereint in sich zwei nur scheinbar formal unterschiedliche Teile: das Drehgestell mit drei Beinen aus leichtem Aluminiumdruckguss mit sichtbarem Dämpfungsmechanismus und den einhüllenden Korpus aus Wiener Geflecht, das über einen massiven, heiß gebogenen und verarbeiteten Buchenholzrahmen gespannt ist.

Alias_YoungLady(0)

Außer dem Stuhl aus Wiener Geflecht ist auch eine gepolsterte Ausführung mit Stoff- oder Lederbezug erhältlich, die den Komfort sowie die ästhetischen und funktionalen Eigenschaften verbessert und den Stuhl zum idealen Objekt für verschiedene Anwendungen macht.

Designer

Paolo Rizzatto_Alias

Geboren im Jahr 1941 in Mailand, Hochschulabschluss in Architektur am Politecnico in Mailand. Sein Tätigkeitsfeld umfasst Bauund Innenarchitekturprojekte für Einfamilienhäuser und öffentliche Gebäude in Mailand, Bologna, Novara, Chieti und Formentera. Ab 1991 kooperiert er mit Alias, für die er die Sessel young lady, gefolgt von dem Hocker young boy im Jahr 1993 und dem Sofa flexus im Jahr 2000 entwirft. Seit 1997 hält er Kurse für Beleuchtungsdesign an der Domus Academy in Mailand ab, wo er auch lebt und arbeitet.

Share this!
POPUP

Required fields