Pio Manzù

(1939-1969) Der Sohn des großen Bildhauers Giacomo Manzù studierte Produktdesign an der Hochschule für Gestaltung in Ulm. Ab 1967 ist er Berater im Unternehmen FIAT und entwickelt das City Taxi, das Autobianchi Coupé und den Fiat 127. Er widmet sich auch dem Design anderer Objekte, unter anderem ‚Cronotime‘ von Ritz Italora, die Lampe ‚Parentesi‘ für Flos, eine Schreibtischablage für Kartell und den “physiologischen Sessel“, der 1967 für das Kaufhaus “La Rinascente“ entworfen und 2011 von Alias veröffentlicht wurde.d 2011 von Alias veröffentlicht wurde.

Manzu_dettaglio
Die Zukunft als Leidenschaft
manzu_banner
Share this!

Bitte erlauben Sie statistic cookies, um diesen Inhalt zu sehen.

POPUP

Required fields

Cookies Erlauben

Bitte erlauben Sie marketing cookies, um diesen Inhalt zu sehen.

Cookies Erlauben

Bitte erlauben Sie accept preferences cookies, um diesen Inhalt zu sehen.