Mario Trimarchi

Mario Trimarchi kommt aus Messina auf Sizilien, einem Grenzland zwischen Meer und Kontinent, wo sich die Wandelbarkeit der dort aufeinander treffenden Meere auf spektakuläre Art und Weise manifestiert und seinen kreativen Prozess möglicherweise mit prägen. Bereits zu Anfang seiner kreativen Entwicklung zeigte Mario Trimarchi einen beobachtenden Ansatz, einen Blick, der nicht nur geradeaus sieht und so die unendliche Schönheit der Welt erfasst, um diese dann zu bewahren und – einige Zeit später – auf dem Papier und in seinen Entwürfen wiederzugeben. Sein Design ist antikanonisch und somit radikal: Es überwiegen der Gedanke, die Poesie und die Visionen von der Funktion eines Objekts. Er ist romantisch, denn er fragt nach dem Sinn der Dinge, nach ihrer Natur und zielt auf das Verständnis der Welt, die ihn umgibt. Gleichgewicht und Instabilität, Form und Licht. Die kreative Entwicklung Mario Trimarchis sucht nach einem Gegengewicht und schafft dafür instabile Geometrien, bewegliche Objekte, die sich funktionalistischen Symmetrien verweigern. Er denkt an die Dinge und ihre Funktion und sucht nach einer einfachen Form, fern aller – wenn auch – geschätzten, rationalistischen Strenge. Die Objekte werden vom Wind weggeblasen, vom Sonnenlicht geschnitten, und man hat den Eindruck, sie haben nur kurz innegehalten, damit wir sie ansehen können.

Mario_Trimarchi_dettaglio(0)
Ein radikaler Romantiker
MarioTrimarchi_banner(0)
alias newsletter
© Alias S.r.l. - Via delle Marine 5, 24064 Grumello del Monte (BG), Italien P. IVA 02176720163
Share this!