ORGATEC 2016: slim

Das britische Planer-Duo PearsonLloyd, das für sein extrem elegantes Design bekannt ist, entwirft für Alias die Arbeitsstuhl-Kollektion slim.
Diese Kollektion passt perfekt in das Konzept des in Bergamo ansässigen Unternehmens, das auf die Erweiterung des eigenen Angebots für Büromöbel zielt und so seinen besonderen Status innerhalb des italienischen Design-Sektors konsolidieren will.

Leichte, schlanke Linien, feine Profile und Polster mit weichen, langgezogenen Saeumen, die sich auf der Hinter- und Unterseite mit dem Rücken aus verschiedenen Materialien verbinden. Das sind die typischen Elemente der gesamten Kollektion.

Die Produktfamilie bietet drei verschiedene Typologien.

Die Stühle slim task sind mit einem synchronisierten selbstwiegenden Mechanismus von Donati ausgestattet und garantieren eine hohen Komfort und die synchronisierte Bewegung von Sitzfläche und Rückenlehne. Die Neigungsstaerke ist abhängig vom Gewicht des Nutzers.
Der Mechanismus wird nur mit seinem wesentlichen Teil genutzt genutzt, mit maximaler Verringerung der Dicke: So entsteht eine sehr dünne und elegante Sitzfläche mit einer sehr bequemen Polsterung aus Polyurethan und einer elastischen Struktur im Innern.Wie beim Design von Fahrrädern wird eine Wesenlichkeit und Einheitlichkeit zwischen der mechanischen und der ästhetischen Komponente geschaffen.
Der superflache Mechanismus von Donati befindet sich in einem Gehäuse aus drei Elementen mit zwei Tasten. Eine zur Fixierung der Neigung und die zweite für die Höheneinstellung des Gasdruckkolbens.

Die Sitzfläche aus gepresstem Polyurethan mit Metallstruktur und die Rückenlehne sind durch einen klaren, visuell durchgehenden Schnitt klar voneinander getrennt.
Die Rückenlehne hat eine reine, stark verjüngte Form um ihr somit eine ausgereifte Aesthetik und quasi eine Unabhaengigkeit vom Sitz zu geben.
Auf der Vorderseite sind die Sitzfläche und die Rückenlehne mit Stoffen vpn Kvadrat®, Camira® oder Leder PELLE FRAU® Color System (SC) bezogen, waherend die Rueckseite aus Kunststoff lackiert in unterschiedlichen Farben.

Die Kollektionen task entsprechen den Ergonomie-Richtlinien UNI 1335C und den Mindestanforderungenfür Bürostühle.
Die Arbeitsbedingungen und der Schutz von in Büros arbeitenden Personen in Bezug auf Sicherheit und Gesundheit sehen “Bürostühle” vor, welche nach ergonomischen Prinzipien und funktionalen Mindestanforderungenunter Beruecksichtigung folgender Normen hergestellt werden:
DIN EN 1335-1, Abmasse und Bestimmung der Masse;
DIN EN 1335-2, Sicherheitsanforderungen;
DIN EN 1335-3, Sicherheitsprüfungen.
Die Stühle slim sind Klasse C.

Die Stühle slim conference sind ideal für unterschiedliche Nutzungen und werden mit feststehender Sitzfläche oder mit Kippmechanismus angeboten mit einem entsprechende Hebel zur Blockierung des Kippmechanismus und zur Hoeheneinstellung.
Sitz und Ruecken werden in einem Stueck gefertigt. Das Gehäuse aus Schaumpolyurethan mit einer inneren Metallstruktur garantiert Komfort und wird mit niedriger, mittelhoher und hoher Rückenlehne angeboten.
Das Vorderteil der Sitzschale kann mit Kvadrat®, Camira® Stoff oder Leder PELLE FRAU® Color System (SC) bezogen werden, ebenso die Rückseite, welche auch in kompaktem Material lackiert in verschiedenen Farben verfuegbar ist.

Die Stühle slim conference sind mit 4-Sternausleger mit Durchmesser von 70 cm undnicht hoehenverstellbaren Füßen oder mit 5- Sternfuss mit Rädern versehen. Die Gasdruckfeder kann um 12 cm verstellt werden.

Vervollständigt wird die Kollektion durch slim lounge, zwei bequeme Stühle mit einer durchgehenden, leichten Struktur, einem Gestell mit 4-Sternausleger mit Durchmesser von 85 cm und Rueckhomechanik zur Ausrichtung von Sitz und Gestell.
Ideal für längere Wartezeiten und Entspannung ist der lounge 80. Er ist mit niedriger Rückenlehne und breiter Sitzfläche erhältlich. Derlounge 70 hat eine hohe Rückenlehne und eine schmalere Sitzfläche.
Die Vorderseite von Slim lounge ist mit Stoffen von Kvadrat®, Camira® oder Leder PELLE FRAU® Color System (SC) bezogen und die Rückseite gleich wie die Vorderseite oder besteht aus kompaktem Material lackiert in diversen Farben.

Alle Stühle der Kollektion slim– mit Ausnahme von lounge 80– können mit Armlehnen aus Aluminium geliefert werden und sind in zwei Modellen erhältlich: in klassischer T-Form oder in Y-Form. Beide in der gleichen Ausfuehrung des Gestelles (poliert, verchromt oder in diversen Farben lackiert).
Eine sehr elegante und innovative Option, welche die Kollektion kennzeichnet.

Luke Pearson und Tom Lloyd schaffen so eine super moderne Kollektion, die sich durch extrem leichte Formen und einen sehr großen Komfort auszeichnet und den Architekten ein übergreifendes Projekt bietet mit welchem auch die speziellsten Ansprüche zufriedenstellt werden koennen.

Products

Designers

ORGATEC 2016: frame 52 & frame 52 soft

Die Kollektion frame 52 entsteht aus einer Studie der Proportionen moderner Sitzgelegenheiten und der typologischen Veränderung von Bürostühlen, die immer mehr zu einem “Arbeitsplatz” werden, an dem die unterschiedlichsten Tätigkeiten im Zusammenhang mit sozialen Kontakten und der Arbeit im Team ausgeführt werden.

Um diesem neuen Bedürfnis zu entsprechen, begann Alias bei dem mechanischem Schema des rollingframe und meetingframe, die mit dem Kippmechanismus TILT ausgestattet sind und bat Alberto Meda, ein neues System von Gestell und Mechanismen zu entwickeln, die eine Erweiterung der Breite um 10% ermöglichen.

Die in der Forschungs- und Entwicklungsphase aufgetauchten Schwierigkeiten betreffen die Physik der tragenden Elemente, welche die neue Dimension stützen und gleichzeitig die typische formelle Leichtigkeit beibehalten sollen, die die bestehende Kollektion auszeichnet.

Mit einem, im Vergleich zur Vorgängerserie, anderen Konzept und nach verschieden statischen Analysen werden zwei neue Gestelle vorgestellt, mit einem Durchmesser von 70 cm, einem flachen, schlanken Design und einer Dicke am Limit der physikalischen Widerstandsfähigkeit. So können verschiedene Gasdruckfedern montiert und unterschiedlich hohe Stühle konstruiert werden.

Auch der Kipphebel und die Druckgussformen wurden neu gestaltet, unter Beruecksichtigung des Geistes der ursprünglichen frame Kollektion.

Mit frame 52 zeigen Alias und Alberto Meda ihr Gespür für die typologischen und normativen Entwicklungen von Produkten: frame ist einer der Bestseller von Alias und präsentiert sich neu, um so den neuen Arbeitsmodellen und Produktanforderungen zu entsprechen.
frame 52 hat sehr elegante Proportionen und eignet sich für die Büronutzung sowie im Hotel- und Gastgewerbe sowie im Privatbereich, wo vor allem der meetingframe Lounge ideal in Wohn- und Relaxbereichen ist.

rollingframe 52 hat ein drehbares Untergestell aus Pressgussaluminium mit Fuenfsternfuss auf Raedern, eine externe Hülle umschliesst die Oberfläche der Gasdruckfeder von 40 mm im Zentrum des Gestells.
Die drehbare, selbstausrichtende Sitzfläche von meetingframe 52 sieht einen 4-Sternfuß mit Gleitern aus kompakterem Druckguss vor.
In beiden Fällen hat das Gestell einen Kipp-Mechaninsmus für einen größeren Komfort. So können gleichzeitig Sitzfläche und Rückenlehne geneigt werden.
Der Härtegrad der Feder des Kippmechanismus kann entsprechend dem Gewicht des Nutzers eingestellt werden.
Die Kollektion wird durch meetingframe lounge 52 vervollstaendigt. Der gegenüber dem Standard 50 mm niedrigere Kolben und die um 5° nach hinten geneigte Rückenlehne verwandeln die Stuehle in bequeme kleine Sessel, die in Kombination mit dem Pouf feetframe noch mehr Komfort bieten.

Die überarbeiteten Proportionen von frame 52 bieten ideale Sitzgelegenheiten für informelle aber technische Bereiche, das Homeoffice und Betriebsbüros.

Frame 52 ist mit und ohne Armlehnen verfügbar und zeichnet sich durch eine Struktur mit Profil aus Strangpressaluminium und Elementen aus verchromtem, poliertem oder in verschiedenen Farben lackiertem Druckguss aus. Sitzfläche und Rückenlehne sind aus mit PVC beschichtetem Polyesternetzgewebe in verschiedenen Farben, in Kvadrat® Stoff oder dem Leder Pelle Frau® Color System (SC) in einer Auswahl aus 7 eleganten Farben erhältlich. Außerdem ist ein mit PVC beschichtetes Polyesternetzgewebe aus Hanffasern vorgesehen, welches deutlich matter als der Standard ist und sich natürlicher anfuehlt.

Frame 52 sieht auch die Version SOFT vor, mit geformten gepolsterten Kissen bezogen mit weichem Leder Pelle Frau® Color System (SC) oder Kvadrat® Stoff. Bestehend aus vier Teilen: zwei für die Sitzfläche und zwei für die Rückenlehne garantiert die SOFT Version noch mehr Komfort.

Die Kollektionen frame 52 und frame soft 52 entsprechen den Ergonomie-Richtlinien UNI 1335C und den Mindestanforderungen für Bürostühle.
Die Arbeitsbedingungen und der Schutz von in den Büros arbeitenden Personen in Bezug auf Sicherheit und Gesundheit sehen Bürostühle vor, welche nach ergonomischen Prinzipien und funktionalen Mindestanforderungen der folgenden Standards hergestellt werden:
DIN EN 1335-1, Abmasse und Bestimmungen zu den Massen;
DIN EN 1335-2, Sicherheitsanforderungen;
DIN EN 1335-3, Sicherheitsprüfungen.

Die Stühle frame 52 gehören zur Klasse C, sofern mit Armlehne aus Integral-Polyurethan ausgestattet.

Products

Designers

ORGATEC 2016: okome

In Kooperation mit dem Studio Nendo entstand das Polstersystem okome, mit dem Alias auf frische, elegante Weise den Bereich Living-Contract erobern will.
Eine Reihe von Sitzflächen und Rückenlehnen mit weitem Radius und weichen, natürlichen Formen, die an vom Wasser glatt polierte Kieselsteine erinnern.

Durch die Kombination verschiedener Elemente mithilfe eines ausgefeilten Verbindungssystems bietet Alias neun unterschiedliche Konfigurationen für spezifische Verwendungszwecke, sowohl in Arbeitsbereichen (Lounge-Bereich, Warteraum und informelle Meetings) als auch in Privaträumen.

Die voneinander sehr unterschiedlichen Konfigurationen ermöglichen die Gestaltung diverser Anwendungsbereiche, von einzelnen Sitzgelegenheiten bis hin zu großen Inseln für Warteräume im Bereich Contract und Sofa-ähnliche Konfigurationen für zu Hause.
Jedes Element, sei es Sitz oder Rückenlehne präsentiert sich als weiches Polster-Objekt mit einem kompakten Volumen.

Das Gestell besteht aus Holz, die Polster bestehen aus Schaum-Polyurethan unterschiedlicher Dichte und eine Schicht Memory-Foam garantiert den Erhalt der Sofaform.
Die Module werden ineinander gesteckt, dank eines Verbindungselementes aus Stahl, und garantieren breite Sitzflächen und Rückenlehnen zum Anlehnen.
Alle Elemente werden bereichert durch den abnehmbaren Bezug erhaeltlich in verschiedensten Kvadrat® Stoffen.

Das System okome wird vervollständigt durch diverse Zusatzelemente, welches es noch interessanter macht: ein Pouf, ideal für einen zusätzlichen Sitzplatz, ein praktischer Beistelltisch mit Struktur aus lackiertem Stahl und Tischplatte aus lackiertem MDF in verschiedenen Farben. Weiterhin der innovative table cable, ein besonderer Pouf, der einen Behälter mit Deckel besitzt. Dieser besteht aus in verschiedenen Farben lackiertem Kunststoff und dient zur Unterbringung des Kabelmanagement – eine grundlegende Basis zum Anschluss verschiedenster Geraete.

Okome ist Alias Antwort auf lässige Sitzgelegenheiten und Poufs. Die breiten Radien der Formen der Kollektion, die große formelle Kohärenz zwischen den Polsterelementen und den Zubehören machen dieses Sofa zu etwas Einzigartigem – im Stande diverse Szenarien zu kreieren und die rationelle Nutzung unterschiedlichster Räume.

Products

Designers

ORGATEC 2016: eleven high back privacy

Das Sofa eleven high back, das das englische Studio PearsonLloyd für Alias designt hat, erfährt mit einer neuen Variante gleichsam eine natürliche Erweiterung.
Diese leichte Architektur ergibt sich durch die Kombination zweier eleven high back Sofas, die einander gegenüber aufgestellt werden und eine Seite mit einem durchgehenden Paneel geschlossen wird. Das Paneel wird an den Sofabeinen aus Aluminiumguss befestigt, die die gesamte Kollektion auszeichnen. Die neue Konfiguration wird eine Art intimer, funktioneller Konferenzraum, der sowohl visuell als auch akustisch abgeschirmt ist und somit einen geschützten Bereich bietet.

Das Paneel eignet sich für Sofas mit 1 bis 3 Sitzplätzen und kann auch zu bereits bestellten Kompositionen hinzugefügt werden.
Für eine optimale Nutzung verfügt das Paneel über zwei Scharniere. So ist der 1 Meter große, mittlere Abschnitt unabhängig von den Sofas und eignet sich auch für unterschiedliche Eck-Kombinationen der Sofas und für die Konfiguration dynamischer Räume.

Flexibel und ästhetisch sehr eindrucksvoll sind die mit Kvadrat® oder Camira® Stoff bezogenen Paneele im gleichen Ton wie die feuerfesten Polsterelemente. Dank der praktischen Druckknöpfe können die Rückenpolster und Armpolster an den Paneelen befestigt werden.

Products

Designers

ORGATEC 2016: biplane high

Eine kompositorische Intuition, aus der ein Tischsystem mit unterschiedlichen Formen und Größen und für verschiedenste Einsatzmöglichkeiten entsteht. Ausgangspunkt des Projekts biplane war die Idee einer breitgefächerten Kollektion mit differenzierbaren Modellen.
Die Aluminiumbeine sind an der zentralen Struktur unter der Tischplatte und an der Tischplatte befestigt und bilden auf diese Weise einen soliden Unterbau.Die Anzahl der Beine ist je nach Größe der Tischplatte variierbar.Die Platte ist in verschiedenen Ausfuehrungen erhältlich.

Jetzt gibt es biplane auch in der Höhe 110. Die modernen Anforderungen an Arbeits- und oeffentliche Bereiche bevorzugen immer häufiger hohe Tische, welche die Nutzung von Hockern und somit eine dynamischere Verwendung der Tische bermoeglich im Vergleich zu Tischen mit Standardhöhen. Denn an diesen Tischen kann man sich aufstuetzen ohne sich hinzusetzen bzw. sich auf hohen Hockern an den Tisch setzen. Aus diesem Grund ist das Modell perfekt für dynamische Arbeitsbereiche, für Meetings und Brainstorming.

In seinem Entwurf präsentiert Alberto Meda ein komplett überarbeitetes Tischbein im Vergleich zum 72 cm hohen biplane. Es ist höher und robuster und sein V-förmiger Querschnitt ermöglicht die Verringerung des verwendeten Aluminiums auf ein Mindestmaß ohne seine hohe strukturelle Widerstandsfähigkeit zu verlieren. Das Ergebnis ist ein sehr schlanker, auch vom Aussehen her deutlich leichterer Tisch. Geeignet für Konferenzräume und als Empfangstisch.

Durch den Querschnitt in V-Form können die Stromkabel bis unterhalb der Tischplatte geführt werden.

Ab sofort erweitert sich die Kollektion um vier Tischplatten-Dimensionen aus weiß lackiertem MDF und mit abgerundeten Kanten. Diese können auf 110 cm hohe Tischbeine montiert werden. Folgende Größen sind erhältlich: quadratisch cm 120x120 und cm 140x140 und rechteckig cm 205x105 und cm 240 x 105.
Die neuen Tische biplane eignen sich perfekt für jedes Ambiente und sind ein Zeichen für die beständige Suche von Alias nach Lösungen für die unterschiedlichsten Ansprüche.

Products

Designers

ORGATEC 2016: TEC system

Tec ist ein elementarer und modularer Tisch, dessen schlankes Tischbein an einer Struktur aus Strangpressaluminium befestigt wird. Das Gestell ist im Vergleich zur Tischplatte etwas zurückversetzt. Somit verleiht es den visuellen Eindruck, dass die Tischplatte schwebt und garantiert gleichzeitig die Entwicklung einer Produktlinie mit sehr verschiedenen Größen.
Mit der Einführung der Versionen cablewird die Kollektion TEC eine praktische Lösung welche ideal fuer verschiedenste Umgebungen und Verwendungsmöglichkeiten einsetzbar ist.

Die Kollektion TEC wird um die 3 neuen Größen 160x160 cm, 200x160 cm und 240x160 cm erweitert. Alle charakterisiert durch die 4 Tischbeine an den Ecken welche eine grosse Tragefähigkeit und Ebenheit der Tischfläche sicher stellt.Die neuen Varianten koennen mit einem unter der Tischplatte befestigeten Blech mit schalldämpfenden Paneels sowie einem System zum Kabelmanagment ausgestattet werden. Das Kabelmanagement wird mithilfe von Magneten befestigt, wodurch eine große Flexibilität bei der Nutzung geboten wird.

Dank der Einführung eines neuen Tischbeins könnenTec als System genutzt und drei neue Module konfiguriert werden.Diese werden miteinander kombiniert und bilden neue Konfigurationen: das erste Modul hat 4 Beine, das zentrale und das abschließende Modul 2 Beine.
Erhältlich mit Tischplatte aus Multischicht Full Color weiß, 80 oder 160 cm breit und 160, 200 oder 240 cm lang.Die drei Module unterscheiden sich in der Tragestruktur der Platte. Der Tisch kann mit einem Trennpaneel (courtesy panel) und Kabeldurchgang mit Klappe versehen werden.

Tec System bietet diverse Zubehörteile, darunter schalldämpfendee Paneele in Full Color oder MDF mit Kvadrat® Stoffbezug, Kabelbehälter aus weiß lackiertem Stahl, Kabeldurchgang aus eloxiertem Aluminium und Kaelkanal aus grauem Kunststoff.

Products

Designers

ORGATEC 2016: aline update

Das Regalsystem aline nach einem Entwurf Dante Bonuccelli präsentiert sich in einer neuen Variante mit Deckenbefestigung.
Die in zwei Höhen erhältlichen Traeger eignen sich jeweils für 270 und 300 cm hohe Räume und werden zwischen Fußboden und Decke eingespannt.
Dank der neuen Streben ist eine Regulierung zwischen 268 und 290 cm möglich.
Zur Regulierung dienen zwei Füße, einer davon am Fußboden und der andere an der Decke.
Der neue Regal kann mit dem freistehenden Regal kombiniert werden und die Regaltablare befinden sich auf einer Höhe.

Die Kompenten des Regales: Tablare, Einzel- oder Doppelschubladen, Klappmodule, auch mit Öffnung von oben nach unten, sowie Zeitungsfächer können, dank der diversen Bohrungen in den Traegern, auf unterschiedlichen Höhen positioniert werden.

Das Regal aline ist ab sofort auch mit den schalldämpfenden Paneelen Caimi kombinierbar, die mithilfe der Snowsound Technologie hergestellt werden,welches eine selektive Schalldämmung unterschiedlicher Frequenzen und somit die Optimierung der Raumakustik ermoeglicht, trotz der geringen Dicke der Paneele.

Die Snowsound Paneele sind erhältlich in den Hoehen 160 und 120 und in der Breite 60 und 90. Mithilfe eines einfachen Befestigungssystems können sie auch an bereits früher erworbene aline Systemen angebracht werden.
Die schalldämpfenden Paneele machen aline zum idealen Regal für das Büro, um visuell und akustisch geschützte Arbeitsbereich zu schaffen. Außerdem eignen sie sich gut als Wand für die Organisation von arbeitsspezifischen Informationen.
Eine weitere Neuheit ist das magnetische Buchstützensystem, das als 2er-Pack für 90er breiten Tablare und als 3er Satz für 120er bretenTablare geliefert wird.Der Bausatz wird in dem Traeger montiert und ist danach vollständig unsichtbar. Die Formenreinheit bleibt ungestört.

Products

Designers

SALONE 2016: tavolo zero

Der raffinierte Stil von Ron Gilad wird Teil der Kollektion Alias, für die der israelische Designer das Thema des vierbeinigen Tischs in Basic-Ausführung entwickelt.
Seine Fähigkeit zur konzeptionellen Synthese und seine Ironie konkretisieren sich in einer Kollektion mit einer essentiellen und abstrakten Geometrie, wo die Ecke, das Strukturelement des Tisches, entleert wird und einer verzauberten, rätselhaften Form Platz macht – ein leerer Raum, der durch Farbe hervorgehoben wird.

Für die Struktur/den Rahmen wurden Aluminiumguss und Strangpressaluminium als Material verwendet. Dabei nutzte er ein geniales, verborgenes System, das die Arbeit mit minimalen Dicken ermöglicht und eine extreme formale Reinheit und große Stabilität gewährleistet.

Eine Kollektion von Tischen und Beistelltischen in vier Höhen welche sich mit quadratischen oder rechteckigen Tischplatten in verschiedensten Abmassen präsentieren: Der Tisch mit einer Höhe von 110 cm trägt eine Tischplatte von 40x40 cm. Der 73 cm hohe Tisch ist ideal für den Wohnbereich mit quadratischen Tischplatten (cm 40x40, 80x80, 120x120 e 140x140) oder rechteckigen Platten verfügbar in 2 Breiten (80 und 100cm) und 3 Längen (160,180 und 200cm). Geeignet für das Home-Office als Schreibtisch mit der Tischplatte 140x70, welche die Lampe Kelvin von Flos tragen kann.
Zur Vervollstaendigung der Kollektion der Tischfamilie zero werden die Beistelltische in der Hoehe 43cm mit rechteckigen Tischplatten mit einer Breite von 80cm und 3 Laengen (160,180 und 200cm) sowie die Hoehe von 24cm mit quadratischen Platten (40x40; 80x80 und 120x120) angeboten.

Die Tischplatten sind in verschiedenen Materialien verfügbar: Naturacrylstein lackiert in den Farben: Korallenrot, Weiss, Schwarz, Sand, Grafitgrau oder extraklares Glas. Sie passen perfekt zu dem Gestell bestehend aus Aluminiumstruktur lackiert in verschiedenen Farben oder poliert und den 4 Beinen aus lackiertem Aluminium, poliert oder in Eiche Natur furniert. Die ausgehöhlte Ecke wird lackiert um die magische Leere zu betonen.

Tavolo zero ist die natürliche Ergänzung der Tischkollektion von Alias und positioniert sich an der Grenze zwischen Abstrakt und Funktional.

Products

Designers

SALONE 2016: gran kobi

Die Kollektion kobi wird natürlich erweitert durch die Einführung einer breiteren Basis, die neue Verwendungsmöglichkeiten bietet.
Gran Kobi ist ein niedriger Sessel mit großzügigen Maßen. Eine sehr vielseitige Sitzgelegenheit für drinnen und draußen, auf der man sich entspannen kann.
Ideal für Gärten und Terrassen, für Wohnzimmer und Warteräume und sogar in Büros mit lässigem Ambiente, präsentiert sich Gran kobi in entspannter Pose und mit maximalem Komfort.
Wie die gesamte Kollektion, auch die Sitzschal des gran kobi ähnelt einem Korb, schlicht und doch einladend und modelliert aus verschweißtem Stahldrahtgeflecht. Die Sitzhalterung aus Aluminiumguss scheint den Sitz zu umarmen und umschließt dessen Form vollständig.
Zur Kompletierung des Sessels sind einige Polster vorgesehen, die sich perfekt an die Struktur anpassen und sich visuell mit ihr verbinden. Sie sind mit Stoff oder Leder bezogen, der das Produkt extrem bequem macht und maximale Sitzfreiheit garantiert.

Gran kobi vervollständigt das Alias Angebot im Bereich Polstermöbel für Warteräume und Privaträume mit einem Pouf und einer Bank mit doppelter Funktion, sowie als bequemes Sitzelement oder als Ablage für technische Elemente wie Computer oder Tablets.

Products

Designers

SALONE 2016: twelve

Eine Neuninterpretation des Sofas im Stil von Alias.
Ein System bestehend aus Sessel, Zweier- oder Dreiersofa und Eckelementen, sowie wirkliche Chaise Longue, welche auf unterschiedlichste Weise immer wieder neu miteinander kombiniert werden können.
Das britische Duo PearsonLloyd präsentiert die Polstermöbelkombination twelve mit großzügigen Dimensionen, die einen hohen Komfort bieten und ideal für das Ambiente im Privatbereich sind.

Schwebend. Ein schlankes Bein aus lackiertem Aluminiumguss in verschiedenen Farben ist das Kennzeichen jeder Sitzgelegenheit der Kollektion twelve. Diese tragen einen Stahlrahmen, auf dem eine Fläche aus Holz aufliegt. Darauf befinden sich Polster der Sitz, Rücken und Armlehnen. Das Ergebnis ist ein visuell extrem reines Polstersystem mit klarer Linienführung.

Der Komfort entsteht durch auslandend designte, weich geformte, aber kompakte Polster aus Schaumpolyurethan mit unterschiedlichen Dichten und Bezug aus Kvadrat® Stoff oder Leder Pelle Frau® Color System, erhältlich in den unterschiedlichsten Farbe.

Alias empfiehlt verschiedene Kombinationen innerhalb der Gestell- und Polsterausführungen mit aktuellen Lösungen, die das Augenmerk auf das Projekt lenken.

Products

Designers

SALONE 2016: saen XS

Nach dem Erfolg des einbeinigen Tisches aus Zement saen, entwickelt das Designerpaar Gabriele und Oscar Buratti eine Produktfamilie, welche eine natürliche Ergänzung zu diesem Produkt darstellt. Nach Umgestaltung des Sockels wird eine Beistelltisch-Kollektion präsentiert, die Mithilfe eines Verbindungssystems in unterschiedlichen Höhen, den Sockel entsprechend ausnutzt. So entsteht eine umfassende Produktfamilie, die ideal ist für den Lounge-Bereich und auch als Ablage für Sofas und Sessel.

Wie auch der Tisch saen, sind die Beistelltische gekennzeichnet durch eine üppige Basis in einem fließenden, durchgehenden, weichen Design, welcher in einem feinen, schlanken Schaft endet. Eine Art umgedrehter Kelch, der Inhalt und Gewicht in den Boden ableitet und so den Ballast der Struktur trägt. An dem Tischbein sind Tischplatten aus unterschiedlichen Formen und Materialien fixiert.
Die Basis von saen besteht aus Zement, einem originellen, besonderen Material, das leicht formbar ist und über eine homogene, ausreichend schwere Textur verfügt.
Ein widerstandsfähiges Material auch mit geringerem Querschnitt und einer weichen, taktilen Oberfläche. Zement ist das Symbol für moderne Architektur. Hier wird es zu einem fantastischen, unerwarteten Material, das sich ideal für das Experimentieren mit Formen und Farben eignet. Die innovative technologische Lösung für die Form der Basis ergibt eine einheitliche, reine, nahtlose Oberfläche.

Der Sockel der Tische saen xs erhältlich in 3 Höhen (50,63 und 73cm) wird in Zement in den Farben Weiß, Grau und Schwarz angeboten und eignet sich für runde Tischplatten mit einem Durchmesser von 50,60,70,80 und 90cm in den Varianten Full Color lackiert Korallenrot, Sand, Schwarz und nach Nummernkontrolle gefräst. Eine Kollektion, die Eleganz des Designs mit ausgesuchten Materialien vereint.

Products

Designers

SALONE 2016: TT soft

Eine Entwicklung des Polsterstuhlsystems TT von Alfredo Häberli. Der argentinische Designer, der zahlreiche Kollektionen von Alias entworfen hat, plant eine neue Variante mit schlankeren Beinen aus lackiertem Metall in verschiedenen Farben.

Die kompakte Weichheit der Sitzfläche ergibt sich aus dem starren Rahmen, der mit Polyhurethanschaum aus flexibler Dichte verkleidet ist und somit die Bequemlichkeit erhöht.
Das Ganze ist so designt, dass der Bezug nicht nur vollständig abziehbar ist, sondern auch als zweifarbige Variante zur Verfügung steht, welche durch das Reißverschlusssystems am Saum die Kombination verschiedener Kvadrat® Stoffe oder verschiedener Leder Pelle Frau® Color System ermöglicht.

Das TT SOFT System besteht aus dem Sessel, 2-sitziger oder 3-sitziger Elementen mit oder ohne Rückenlehne. Gekennzeichnet durch eine klare Linie mit harmonischen Proportionen. Auf Grund ihrer deutlichen Prädestination für den Contract Bereich sind diese Sofas, Sessel, gepolsterten Bänke und Hocker ebenso für die Einrichtung moderner Wohnbereiche geeignet, wo sich Verwendungsvarianten vermischen und verwandeln.

Products

Designers

SALONE 2016: new frame soft

Nach der Präsentation der Sitzgelegenheiten rollingframe+ TILT und meetingframe+ TILT in der Ausführung SOFT auf der Möbelmesse Mailand 2015 und der Einführung der neuen Struktur in schwarz verchromt auf der IMM Cologne 2016 setzt sich die Erweiterung der Produktfamilie frame mit den Polstern SOFT auch für die Modelle frame XL, longframe, armframe und feetframe fort.
Die neue Stuhlfamilie richtet sich an ein immer anspruchsvolleres Publikum, das eine ausgesuchte Ästhetik verlangt, an den Contract-Markt, der immer öfter Sitzgelegenheiten für Direktionsbüros fordert und für Lounge Bereiche welche Produkte mit bemerkenswertem Erscheinungsbild und bequemer Ausführung benötigen

Frame soft erfüllt diese Ansprüche und bietet dabei weiterhin eine unverwechselbare formelle Reinheit.
Das neu geformte Kissen besteht aus weichem Leder Pelle Frau® oder Kvadrat® Stoff.
Die großen und sehr bequemen Polster sind direkt auf die mit Leder oder Stoff bezogenen Stühle montiert.
Eine weitere ergonomische Verbesserung, die das Angebot dieser Kultkollektion mit modernem Design vervollständigt.
Das Gestell in der neuen schwarz verchromten Ausführung hat die gleichen technischen Charakteristiken wie die Standard Verchromung und garantiert Eleganz und Feinheit der Kollektion frame soft.

Products

Designers

SALONE 2016: green new finishes

Die historische Outdoor-Kollektion green von Giandomenico Belotti wird um die neuen Tischplatten in Dekton® von Cosentino erweitert.

Die superkompakte Dekton® Oberfläche hat bessere technische Eigenschaften: Sie ist UV-resistent, kratzfest, schmutzfest, hält starke Temperaturschwankungen aus und nimmt nur sehr wenig Feuchtigkeit auf. Ein ideales Produkt zur Vervollständigung der Outdoor-Tische der Reihe green.
Die neuen Tischplatten sind erhältlich in den Farben Weiß und Grau, zwei reine, homogene und dabei authentische und essentielle Nuancen.
Widerstandsfestigkeit, Zweckmäßigkeit und definierte Räume sind die Merkmale dieser Tische.
Die Strukturen aus gebürstetem Edelstahl formen die Tische und sind in verschiedenen Größen erhältlich.
Sie verleihen dem Gesamtbild der Stühle, Sessel, Hocker und Chaiselongues einen starken Charakter und sind mit Sitzfläche und Rückenlehne aus gestrichenem Polyester-Gitter in PVC oder in PVC-Rundgeflecht erhältlich.

Products

Designers

SALONE 2016: spaghetti new colors

Der Designklassiker spaghetti chair ist der erste Stuhl von Alias, der in die Kollektion des MoMA in New York aufgenommen wurde. Seine Struktur besteht aus lackiertem oder verchromtem Stahl, die Sitzflächen und Rückenlehen aus PVC- Schnur, welche um das Gestell gewickelt ist. In der transparenten Version wirken sie diskret, in der farbigen Ausführung energischer.

Der spaghetti chair steht für materielle und formelle Einfachheit. Seine Variationen vervielfachen die Einsatzmöglichkeiten.
Mit oder ohne Armlehne oder stapelbar, ist er für Gemeinschaftsräumlichkeiten und Trendlokale, als auch für alle Bereiche die einen klarem informellen Stil bevorzugen, einsetzbar.

Die Kollektion ist eine kohärentes Ensemble von Stühlen, Sesseln und Hockern und bietet ab sofort neue Ausführungen: Die historischen Farben werden flankiert durch organische Naturfarben wie Korallenrot, Beige und Hellblau verfügbar sowohl für die Struktur als auch für den Bezug aus PVC.

Products

Designers

IMM 2016: new frame soft

Ab heute gibt es neben den Stühlen rollingframe+ low, rollingframe+ und meetingframe+ in der Version mit Kippmechanismus TILT auch die Ausführung SOFT.
Die neue Stuhlfamilie richtet sich an ein immer anspruchsvolleres Publikum, das eine ausgesuchte Ästhetik verlangt, und an den Contract-Markt, der immer öfter ausrichtbare Stühle fordert.
Frame soft erfüllt diese Ansprüche und bietet dabei weiterhin eine unverwechselbare formelle Reinheit.
Das neu geformte Kissen besteht aus weichem Leder Pelle Frau® oder Kvadrat® Stoff und ist in vier Teile geteilt: zwei Teile für die Sitzfläche und zwei für die Rückenlehne.
Die große und sehr bequeme Polster sind direkt auf die mit Leder bezogenen Stühle montiert.
Eine weitere ergonomische Verbesserung, die das Angebot dieser Kultkollektion mit modernem Design vervollständigt.
Das Gestell ist in der neuen verchromten Ausführung schwarz mit dasselben technischen Charakteristiken wie Standard vorhanden, die die Eleganz und die Feinheit der Kollektion frame soft garantiert.

Products

Designers

IMM 2016: kayak faggio

Holz ist der rote Faden der extrem eleganten Stuhlkollektion kayak, die mithilfe traditioneller Techniken entwickelt wurde.
Ein technisch komplexes Projekt mit einer gemütlichen Sitzfläche, angenehmer Ästhetik und großer Stabilität, die trotz einer dünnen, gebogenen Sitzfläche und feiner Strukturelemente gewährleistet sind.
Die Herausforderung für den französischen Designer ist folgendes gewesen: die Sitzdicke zu minimisieren ohne die physische Belastbarkeit zu kompromittieren.
Auf diese Weise sind die Beine, das Gestell und die Sitzfläche zusammengebaut und das gesamte Aussehen des Stuhles ist sehr leicht aus der formalen Hinsicht.
Ab heute ist kayak dank der neuen Variante soft mit noch größerem Komfort noch bequemer. Das neue Polster aus Schaumpolyurethan ist mit modernen Kvadrat® Stoffen bezogen.
Diese Erweiterung der Kollektion kayak bereichert das Produkt ästhetisch und im Komfort, das sich so noch besser für den Einsatz zu Hause oder im Contract-Bereich eignet – als Entwicklung des Geschmacks moderner Nutzer, die auf das Design achten und dennoch nicht im Namen formeller Strenge auf Komfort verzichten wollen.
Struktur und Rückenlehne bestehen aus Eiche Natur oder dunkel gefärbt oder aus Nussbaum und aus einigen offenporigen Farbvarianten mit intensiven Tönen wie Korallrot oder Salbeigrün und in Pastelltönen. Vervollständigt wird die Produktreihe durch die neue Ausführung in Buche.

Products

Designers

IMM 2016: twig total black

Durch die gekonnte Kombination von unterschiedlichen Materialen und Herstellungstechniken, darunter Holz, Kunststoff und Aluminium, entwirft Nendo für Alias das Stuhlprojekt twig.

Das Konzept twig sieht einen Stuhl mit einer Basis aus Aluminium, großzügigen Proportionen und angenehm geneigten, dynamischen Stuhlbeinen vor. Zuerst bestehen sie aus Aluminiumrohr und verändern ihre Beschaffenheit dann in Holz, indem sie sich organisch mit den ebenfalls aus Holz bestehenden Armlehnen verbinden.
Die Kollektion bietet 4 Varianten: vier Stühle, die durch die Kombination aus verschiedene Elementen (Esche massiv, verarbeitet mithilfe von Nummernsteuerung, oder Kunststoff) mit einer Aluminiumbasis entstehen.
Vier einzigartige, moderne Stühle mit einer eigenen Identität, die sich stark in die Kollektion integriert.

Der stärkste ist twig 4. Hier gehen Rückenlehne und Sitzfläche genau und grafisch ineinander über, wie dies typisch ist für die zahlreichen Projekte des japanischen Designers. Das Ergebnis ist ein Design-Stück mit Kultstatus, das gleichzeitig befremdlich wirkt.

Twig 3 nimmt die elegante Geste an den Armlehnen wieder auf und bietet dabei größeren Komfort.

Twig 1 mit einer traditionelleren Form und in der Variante twig comfort mit großzügigerer Rückenlehne zeichnet sich durch ein elegantes, getriebenes Endstück der Armlehne aus und kombiniert – modern und raffiniert .

Die Kollektion twig integriert sich kohärent und natürlich in den Katalog von Alias und schafft eine angenehme Mischung aus der Sensibilität des japanischen Designers Nendo und der technischen Interpretation der Produkte von Alias.

Twig gibt es mit einer Struktur aus poliertem, eloxiertem oder weiß lackiertem Aluminium, mit Rückenlehne in Eschenholz Natur und Sitzfläche aus Esche oder mit Kvadrat® Stoffbezug oder aus Kunststoffmaterial. Das Modell twig comfort ist auch mit Rückenlehne und Sitzfläche aus Kunststoff vorgesehen.

Products

Designers

IMM 2016: saen total black

Gabriele und Oscar Buratti interpretieren für Alias den Tischtyp mit zentralem Bein und kombinieren elegantes Design und ausgesuchtes Material.
So entsteht saen, ein Tisch mit üppiger Basis in einem fliessendem, durchgehenden, weichen Design, welcher in einem feinen, schlanken Schaft endet. Eine Art umgedrehter Kelch, der Inhalt und Gewicht in den Boden ableitet und so den Ballast der Struktur trägt. An dem Tischbein sind Platten aus unterschiedlichen Formen und Materialien fixiert.

Die Basis von saen besteht aus Zement, einem originellen, besonderen Material, das leicht formbar ist und über eine homogene, ausreichend schwere Textur verfügt. Ein widerstandsfähiges Material auch mit geringerem Querschnitt und einer weichen, taktilen Oberfläche. Zement ist das Symbol für moderne Architektur. Hier wird es zu einem fantastischen, unerwarteten Material, das sich ideal für das Experimentieren mit Formen und Farben eignet. Die innovative technologische Lösung für die Form der Basis ergibt eine einheitliche, reine, nahtlose Oberfläche.
Der Tisch eignet sich als Esstisch zu Hause oder für den Contract-Bereich, Büros und trendige Restaurants. Saen ist erhältlich mit runder Tischfläche mit einem Durchmesser von 140 cm oder quadratisch mit abgerundeten Kanten, 140x140 cm, in Steineiche Natur, weiß lackiertem, abgeschrägtem Glas und in Zement.
Die Zementbasis verfügbar in den Farben Weiß und warmes Hellgrau ist ab sofort auch in schwarz erhältlich, welches mit den Tischplatten in schwarzem Zement oder schwarz lackiertem, abgeschrägtem Glas kombiniert werden kann.

Products

Designers

Salone 2015: twig

twig, Design von Nendo

Durch die gekonnte Kombination von unterschiedlichen Materialen und Herstellungstechniken, darunter Holz, Kunststoff und Aluminium, entwirft Nendo für Alias das Stuhlprojekt twig.

Das Konzept twig sieht einen Stuhl mit einer Basis aus Aluminium, großzügigen Proportionen und angenehm geneigten, dynamischen Stuhlbeinen vor. Zuerst bestehen sie aus Aluminiumrohr und verändern ihre Beschaffenheit dann in Holz, indem sie sich organisch mit den ebenfalls aus Holz bestehenden Armlehnen verbinden.
Die Kollektion bietet 4 Varianten: vier Stühle, die durch die Kombination aus verschiedene Elementen (Esche massiv, verarbeitet mithilfe von Nummernsteuerung, oder Kunststoff) mit einer Aluminiumbasis entstehen.
Vier einzigartige, moderne Stühle mit einer eigenen Identität, die sich stark in die Kollektion integriert.

Der stärkste ist twig 4. Hier gehen Rückenlehne und Sitzfläche genau und grafisch ineinander über, wie dies typisch ist für die zahlreichen Projekte des japanischen Designers. Das Ergebnis ist ein Design-Stück mit Kultstatus, das gleichzeitig befremdlich wirkt.

Twig 3 nimmt die elegante Geste an den Armlehnen wieder auf und bietet dabei größeren Komfort.

Twig 1 mit einer traditionelleren Form und in der Variante twig comfort mit großzügigerer Rückenlehne zeichnet sich durch ein elegantes, getriebenes Endstück der Armlehne aus und kombiniert – modern und raffiniert .

Die Kollektion twig integriert sich kohärent und natürlich in den Katalog von Alias und schafft eine angenehme Mischung aus der Sensibilität des japanischen Designers Nendo und der technischen Interpretation der Produkte von Alias.

Twig gibt es mit einer Struktur aus poliertem, eloxiertem oder weiß lackiertem Aluminium, mit Rückenlehne in Eschenholz Natur und Sitzfläche aus Esche oder mit Kvadrat® Stoffbezug oder aus Kunststoffmaterial. Das Modell twig comfort ist auch mit Rückenlehne und Sitzfläche aus Kunststoff vorgesehen.

Products

Designers

Salone 2015: frame soft

Rollingframe+ TILT Soft / rollingframe+ low TILT / meetingframe+ TILT soft,

Design von Alberto Meda

Ab heute gibt es neben den Stühlen rollingframe+ low, rollingframe+ und meetingframe+ in der Version mit Kippmechanismus TILT auch die Ausführung SOFT.
Die neue Stuhlfamilie richtet sich an ein immer anspruchsvolleres Publikum, das eine ausgesuchte Ästhetik verlangt, und an den Contract-Markt, der immer öfter ausrichtbare Stühle fordert.
Frame soft erfüllt diese Ansprüche und bietet dabei weiterhin eine unverwechselbare formelle Reinheit.
Das neu geformte Kissen besteht aus weichem Leder oder Kvadrat® Stoff und ist in vier Teile geteilt: zwei Teile für die Sitzfläche und zwei für die Rückenlehne.
Die große und sehr bequeme Polster sind direkt auf die mit Leder bezogenen Stühle montiert.
Eine weitere ergonomische Verbesserung, die das Angebot dieser Kultkollektion mit modernem Design vervollständigt.

Products

Designers

Salone 2015: eleven high back

eleven high back, Design von PearsonLloyd

Die Polsterkollektion eleven ist ein Projekt des britischen Duos PearsonLloyd und wird erweitert um eine neue Variante, die eine natürliche Komplettierung darstellt. Das neue Produkt high back für Sessel und für 2- oder 3-sitzige Sofas sieht Seiten- und Rückpaneele vor. Diese werden an den Aluminiumbeinen fixiert und schaffen eine geschützte Privatsphäre, ideal für den Arbeitsplatz.
Die mit Kvadrat® oder Camira in der Farbe der Elemente bezogenen Paneele sind flexibel und ästhetisch auffallend. Die praktischen, automatischen Knöpfe ermöglichen die Befestigung der Rückenpolster und Armlehnen an den Paneelen.
Das schlanke Bein aus Aluminiumguss in verschiedenfarbigen Lackierungen bleibt das typische Element jedes Sessel und jeder 2er- oder 3er-Sitzgelegenheit der Kollektion eleven high back.

Products

Designers

Salone 2015: kobi rocking

kobi rocking, Design von Patrick Norguet

Eine Erweiterung der Kollektion kobi von Patrick Norguet ist die neue Schwing-Basis. Kobi rocking ist ideal zum Entspannen und zeichnet sich, wie die gesamte Kollektion, durch ein schönes, strenges Gehäuse aus. Dieses entsteht durch ein Geflecht aus geschweißten Rundstahlrohren und einer Halterung aus Aluminiumguss, die die Sitzfläche elegant umfasst und die Form einhüllt.
Die Beine aus lackiertem Aluminium in der Farbe des Gehäuses sind an Rutschen befestigt. Diese präsentieren sich als zwei gebogene Elemente aus Eiche massiv mit Naturlackierung und garantieren das Schwingen der Sitzfläche.
Die Polster aus Leder oder Stoff sind nur als Sitzkissen, als Sitzkissen und Rückenlehne und als durchgehendes Polster erhältlich. Sie passen sich dem Gehäuse perfekt an und integrieren sich visuell in die Struktur.

Products

Designers

Salone 2015: Kayak soft

kayak soft, Design von Patrick Norguet

Holz ist der rote Faden der extrem eleganten Stuhlkollektion kayak, die mithilfe traditioneller Techniken entwickelt wurde. Ein technisch komplexes Projekt mit einer gemütlichen Sitzfläche, angenehmer Ästhetik und großer Stabilität, die trotz einer dünnen, gebogenen Sitzfläche und feiner Strukturelemente gewährleistet sind.
Ab heute ist kayak dank der neuen Variante soft mit noch größerem Komfort noch bequemer.
Das neue Polster aus Schaumpolyurethan ist mit modernen Kvadrat® Stoffen bezogen.
Struktur und Rückenlehne bestehen aus Eiche Natur oder dunkel gefärbt oder aus Nussbaum und aus einigen offenporigen Farbvarianten mit intensiven Tönen wie Korallrot oder Salbeigrün und in Pastelltönen. Vervollständigt wird die Produktreihe durch die neue Ausführung in Buche.

Diese Erweiterung der Kollektion kayak bereichert das Produkt ästhetisch und im Komfort, das sich so noch besser für den Einsatz zu Hause oder im Contract-Bereich eignet – als Entwicklung des Geschmacks moderner Nutzer, die auf das Design achten und dennoch nicht im Namen formeller Strenge auf Komfort verzichten wollen.

Products

Designers

Salone 2015: tabu backrest

tabu backrest, Design von Eugeni Quitllet

Das Projekt tabu von Eugeni Quitllet ist in verschiedenen Varianten erhältlich und bietet die Union von Elementen aus Esche massiv, die mithilfe von Nummernsteuerung verarbeitet und miteinander verbunden wurden.
Innovativ und einzigartig im Panorama der Holzstühle ist die Version mit Rückenlehne aus Methacrylat.
Auf diese Weise können zwei so unterschiedliche Materialien wie Holz – dem Symbol für Natur – und transparentes Polymer, als Ausdruck für technologische Entwicklung, gemeinsam ein metaphysisches Objekt erschaffen. Dieses ist die Interpretation des Projektansatzes von Quillet mit raffinierten Oberflächen und Verbundlösungen aus verschiedenen Materialien.

Ab heute gibt es tabu backrest mit einer neuen, breiteren Rückenlehne aus durchsichtigem Methacrylat oder Holz.
Die Kollektion tabu ist komplett FSC® zertifiziert. Jedes Produkt ist aus Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Forsten hergestellt und erfüllt strenge Umwelt-, Sozial- und Wirtschaftsstandards.
Tabu ist in Esche Natur oder Eiche dunkel oder Nussbaum oder in offenporiger Lackierung in 12 modernen Farben erhältlich.

Products

Designers

© Alias Design 2017 - P. IVA 02176720163